Was ist Maqui?

Maqui ist der einheimische Name der Mapuche für die dunkel-violette Beere eines kleinen 3-4 Meter hohen immergrünen chilenischen Busches, Aristotelia chilensis. Maqui kommt endemisch im südlichen Teil von Chile vor, der als die patagonische Region bekannt ist. Die Mapuche-Indianer  nutzen seit Jahrhunderten die hervorragenden Eigenschaften der Maqui-Beere, die ihnen Kraft und Energie verleihen.

Die 3-5 mm große Maqui-Beere enthält mehr Polyphenole, insbesondere die Flavonoid-Untergruppe Anthocyane, als jede andere bekannte Beere. Anthocyane sind verantwortlich für die sehr dunkelviolette Farbe der Maqui Beeren, auch bekannt aus der dunklen Farbe von Rotwein.

Die gereiften Maqui-Beeren, die für die Coesam Maqui Produkte verwendet werden, werden in bio-zertifizierten Gebieten von Dezember bis März von lokalen Mapuche-Indianern gesammelt. Der Ernteprozess ist 100% manuell und beinhaltet das Sammeln der seitlichen Zweige der Bäume, die geschüttelt werden, um die Beeren von den Blättern zu trennen. Gesammelte Beeren werden am selben Tag tiefgefroren und bis zur weiteren Verarbeitung gefroren gelagert.

Coesam Maqui Pulver wird durch das Gefriertrocknen der gefrorenen ganzen Beeren hergestellt, die anschließend zu einem 100% reinen Fruchtpulver in Rohkostqualität gemahlen werden. Das Gefriertrocknungsverfahren stellt sicher, dass das Pulver die natürlichen gesundheitlichen Eigenschaften der Maqui-Beere beibehält.

Weiterlesen